Autoversicherung wechseln

Autoversicherung zum 31.12. wechseln

Für die meisten Versicherungsnehmer ist der 30.11. eines jeden Jahres der Stichtag, die Autoversicherung zu wechseln. Wenn Sie jedoch Ihre Kfz-Versicherung wechseln möchten, sollten Sie einige Dinge beachten.

Die meisten Autoversicherungen können zum Ablauftermin 31.12. gewechselt werden. Dazu bedarf es immer einer rechtzeitigen Kündigung der alten Autoversicherung. Die Kündigung müssen Sie als Versicherungsnehmer immer selber vornehmen. Eine neue Versicherung kann dies nicht für Sie übernehmen. Das Kündigungsschreiben muss bis spätestens 30.11. bei der alten Versicherung vorliegen. Sie müssen nicht unbedingt per Einschreiben kündigen. In der Regel akzeptieren die Unternehmen auch Kündigungen per Fax. Wichtig ist nur die Unterschrift. Diese muss immer vom Versicherungsnehmer stammen. Steigt der Versicherungsbeitrag für Ihre Autoversicherung aufgrund von Beitragserhöhungen, haben Sie über den 30.11. hinaus ein außerordentliches Kündigungsrecht von vier Wochen, ab Erhalt der Beitragsrechnung.

Eine neue Autoversicherung finden Sie einfach und schnell durch einen Versicherungsvergleich im Internet, etwa bei FinanceScout24. Mit Hilfe diverser Vergleichsportale erhalten Sie einen umfassenden Überblick über die, auf dem Markt erhältlichen Angebote fast aller namhaften Versicherungsgesellschaften. Jedoch sollten Sie nicht nur die Prämien, sondern auch die Leistungen vergleichen. Nicht immer ist das günstigste Angebot auch das Beste. Viele Unternehmen sind mit verschieden Tarifen auf dem Markt. Dabei haben die besonders günstigen Angebote nicht selten auch den geringsten Leistungsumfang. Sie sollten also genau prüfen und abwägen, welche Leistungen in Ihrem Fall absolut notwendig sind und welche Zusatzleistungen für Sie interessant sind. Beachten sollten Sie auch die Rückstufungsbedingungen der einzelnen Tarife. Häufig erfolgt gerade bei den besonders günstigen Basis-Angeboten im Schadenfall eine weit höhere Rückstufung als bei komfortableren Angeboten. Weitere wichtige Aspekte bei der richtigen Auswahl der Autoversicherung sind die Möglichkeit einer freien Werkstattwahl im Schadenfall, für Neufahrzeuge eine Neupreiserstattung in der Kaskoversicherung oder auch die Deckungssummen. In diesen Bereichen unterscheiden sich die Angebote teils erheblich.

Entscheidend für die Beitragshöhe ist immer die Schadenfreiheitsklasse. Bei einem Wechsel der Autoversicherung sollten Sie daher darauf achten, ob Ihr Fahrzeug bei Ihrem derzeitigen Versicherer vielleicht mit einer Sondereinstufung versichert ist. Sondereinstufungen werden bei einem Wechsel von der alten Versicherung nicht an das neue Unternehmen weitergegeben. So kann es durchaus passieren, dass die Prämie für die Autoversicherung nach einem Wechsel teurer wird als angenommen, weil die Sondereinstufung des alten Unternehmens nicht mitgenommen werden kann und der neue Vertrag daher mit einer schlechteren Schadenfreiheitsklasse läuft.

Ein Versicherungsvergleich lohnt sich immer. Jedoch sollten Sie auch bei Ihrem derzeitigen Unternehmen einmal nachfragen, ob sich ein Tarifwechsel lohnt. Tendenziell steigen derzeit die Versicherungsprämien bei allen Autoversicherungen – besonders für Neukunden. Daher kann ein Tarifwechsel beim alten Unternehmen in manchen Fällen durchaus günstiger sein, als ein Wechsel der Autoversicherung.

.

Impressum & Kontakt